Der arme Dschem
Novelle von Leopold Schefer

bullet1Nachsatz zum historischen Hintergrund der Novelle

            

    Die Arbeit an der Novelle „Der Dschem“ hat Schefer im März 1838 abgeschlossen. Sicherlich erhielt er die Idee zu dieser Novelle nicht auf seinen Reisen durch die Türkei. Vielmehr beim Literaturstudium in der Fürstlichen Schloßbibliothek in Muskau.  In der Bibliothek des Pückler-Schlosses Muskau existierte offenbar ein „Buchdienst“, der dafür sorgte, dass der Buchbestand immer auch aktuell war. Deren eifrigster Benutzer, Leopold Schefer, der ja nach seiner Weltreise [1816 bis 1819] Muskau nicht mehr verlassen hatte, fand in dieser Bibliothek Anregungen und „Gedankenblitze“ für seine geistigen Auseinandersetzungen mit seiner Zeit, mit der Vergangenheit und für seine schriftstellerische Tätigkeit. So ist sicherlich „Die Geschichte des Osmanischen Reiches“[1828] in der Schloßbibliothek vorhanden gewesen. An welchem Faktenmaterial sollte sich sonst die Novelle herumranken? Die zahlreichen Details die vielen Namen der Novelle stimmen auffällig mit den Angaben im „Neuzehnten Buch“ überein.
    Es ist Leopold Schefers Talent, seiner Erzählkunst und seiner Phantasie zu danken, daß diese bizarr erscheinende Novelle entstand.


             

    Der arme Dschem. Historische Novelle von Leopold Schefer.
    Veröffentlicht in Helena. Taschenbuch für 1839. Dritter Jahrgang.
    Bunzlau, Appun's Buchhandlung, 1838. Seiten 279 bis 388.



    Der arme Dschem.
    In „Encyclopädie der deutschen Nationalliteratur“
    Herausgegeben von O.L.B. Wolff. Sechster Band. Seiten 373 bis 388. Leipzig, Otto Wigand 1841.



             

    Zahlreiche Angaben belegen, daß das Thema Dschem bzw. Cem in der historischen Literatur bis auf den heutigen Tag nicht vergessen ist.
    Davon zeugen auch LINK's im Internet:
              http://www.eslam.de/begriffe/d/dschem.htm
              http://wissen.de/
              http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Dschem
              http://www.eslam.de/manuskripte/gedichte/diverse/dschem_liebender.htm
              http://www.artflakes.com/de/l/dschem
              http://www.peterhug.ch/lexikon/Dschem
              http://de.wikipedia.org/wiki/Cem_Sultan